Hauptmenü
Informationen
Sicherheit
Website Suche

Besuchen Sie auch
www.Remse.de

Serververfügbarkeit

Einsätze : EINSÄTZE: Sturmsschäden "Friedricke"
Eingetragen von Webmaster An 18.01.2018 21:00:00 (967 mal gelesen )
Einsätze

Die ersten Einsätze des Jahres 2018 ließen nicht lange auf sich warten. Sturmtief "Friedericke" zog über Deutschland und verursachte mit einem geschätzten Schaden von 1 Milliarde Euro teilweise große Verwüstungen. Auch Remse blieb nicht ganz verschont und hatte dennoch Glück.

Der erste Alarm wurde gegen 16 Uhr ausgelöst. In Neukirchen wurde ein umgestürzter Baum gemeldet. Das HLF20 machte sich zusammen mit der Waldenburger Wehr auf die Suche, doch es konnte kein Baum auf einer Straße ausgemacht werden. Auf dem Rückweg begann man dann mit einer Kontrollfahrt durch Remse.
Inzwischen erreichte die wartende Besatzung des GW-Logistik die Information eines umgestürzten Baumes in der Steingrube. Dort hatte eine Anwohnerin ihren PKW abgestellt, als eine ca. 5m große Tanne umkippte und leichten Schaden auf dem Autodach verursachte. Die Fahrerin selbst blieb unverletzt. Dort schnitten die Kameraden die auf die Straße ragende Spitze ab und rückten wieder ins Depot ein.

Am Abend dann der vorerst letzte Einsatz. In der Grünfelder Straße hatte sich eine Tanne zur Seite Richtung Wohnhaus  geneigt und lag auf der Telekomleitung. Die Einsatzkräfte machten einen Entlastungsschnitt und der Baum fiel zielgenau neben das Haus. Die gerissene Telefonleitung wird als Kollateralschaden gewertet.

Somit kam die Remser Wehr im Vergleich zu anderen Regionen relativ glimpflich davon. Vor allem gab es keine Personenschäden zu beklagen.

Hier noch 2 Bilder von der Einsatzstelle Grünfelder Straße:
Sturmschaden Friedericke in Remse

Sturmschaden Friedericke in Remse



Bookmark Artikel auf eine der nachstehenden Seiten

                   

full copyright by a-XL productions © 1999-2015 | all rights reserved | Login
Feuerwehr Signet